Mit dem „Handwerkerbonus“ Geld sparen

Privatpersonen können für die Sanierung von Wohnraum den sogenannten Handwerkerbonus in Anspruch nehmen. Bis zu 600 Euro im Jahr können sie für hochqualitative Handwerkerleistungen gefördert bekommen.

Mit dem "Handwerkerbonus" erhalten Privatpersonen eine Förderung für die Renovierung, Erhaltung oder Modernisierung ihres Hauses oder ihrer, in Österreich gelegenen, Wohnung. Voraussetzung ist, dass dabei Leistungen eines Handwerkers oder eines befugten Unternehmens in Anspruch genommen werden. Die österreichische Bundesregierung stellt dafür bis zu 20 Millionen Euro bereit.

Arbeitsleistungen in der Höhe von maximal 3.000 Euro werden gefördert

Die Förderung beträgt 20 Prozent der Kosten der förderungsfähigen Arbeitsleistungen. Pro Antragsteller kann pro Kalenderjahr für ein Wohnobjekt nur ein Förderungsantrag gestellt werden. Der Antragsteller muss das Wohnobjekt, an dem die Arbeiten durchgeführt werden, für private Wohnzwecke nutzen und dort mit Haupt- oder Nebenwohnsitz gemeldet sein. Arbeitsleistungen in der Höhe von maximal 3.000 Euro (exklusive Umsatzsteuer) können gefördert werden. Daraus ergibt sich der maximal ausschöpfbare Förderbetrag von 600 Euro pro Jahr und Wohnobjekt. Die Mindesthöhe der vorgelegten Rechnung für die Arbeitsleistung muss jedenfalls 200 Euro (exklusive Umsatzsteuer) betragen.

Mehr Informationen finden Sie unter
www.meinefoerderung.at/hwbweb
www.help.gv.at