Der „Typenschein“ fürs Haus: Ihr Energieausweis

Der Energieausweis gibt genauen Aufschluss darüber, wie viel Heizwärme ein Haus benötigt. Er wird bei Neubauten und umfassenden Sanierungen benötigt. Auch viele Installateurbetriebe stellen Energieausweise aus.

Was der Typenschein für das Auto ist, ist der Energieausweis für ein Gebäude. Viele aufschlussreiche Kennwerte werden darin angeführt. Darunter befindet sich auch die Energiekennzahl, die den spezifischen Heizwärmebedarf angibt. Bei allen neuen Gebäuden benötigt man einen Energieausweis bereits beim behördlichen Bauverfahren. Auch bei umfassender Sanierung, bei Zu- und auch bei Umbauten ist ein Energieausweis nötig. Weiters ist ein Energieausweis bei Verkauf, Verpachtung oder Vermietung von Häusern, Wohnungen, Büros oder Betriebsobjekten vorzulegen.

Grundlage für Sanierungen

Für Sanierungen ist der Energieausweis eine Hilfe für die Planung von Optimierungen. Er erleichtert die Entscheidung, welche Sanierungsmaßnahmen zielführend sind, um die besten Werte zu erreichen. Der Energieausweis darf nur von befugten Personen ausgestellt werden. Viele der österreichischen Installateure verfügen über die entsprechenden Qualifikationen und übernehmen auf Anfrage gerne die Berechnung.